News & Events

24. Februar 2020

Zitruspflanzen

Sonnenhungrig?

Holt euch die Sonne nach Hause!

In unserem Gartenzentrum gibt es wunderbare Zitruspflanzen in unterschiedlichen Sorten und in Top-Qualität.

 

 

 

 

 

24. Jänner 2020

Grünlilien

Verbessern Sie mit unseren Grünlilien auch Chlorophytum genannt Ihr Raumklima.

Grünlilien gelten als wahre Luftfilter, denn sie produzieren nicht nur Sauerstoff sondern filtern auch Kohlendioxid und Formaldehyd aus der Luft. Enzyme in den Blättern sorgen dafür, dass Schadstoffe aus der Luft in für uns unbedenkliche Stoffe umgewandelt werden

Die äußerst robuste und pflegeleichte Zimmerpflanze stammt ursprünglich aus Südafrika und verbreitet sich mithilfe ihrer Kindel weiter. Über diese lässt sich die Pflanze auch hervorragend weiter vermehren. Grünlilien bevorzugen helle bis halbschattige Plätze und ein frisches bis feuchtes, nährstoffreiches und lockeres Substrat. Staunässe und direkte Mittagssonne sollten vermieden werden.

 

 

 

17. Dezember 2019

Weihnachtssterne

Weihnachtszeit ist Weihnachtssternzeit – Grund genug sich diese Pflanze etwas näher anzusehen.


Der Weihnachtsstern ist eine tropische Pflanzen aus Mittelamerika. Ein heller Standort ohne direkte Sonne und Temperaturen von 15 bis 22 Grad sind daher ideal. Kälte und Zugluft sollten dringend vermieden werden – also aufgepasst beim Heimtransport! Auch sollten Trockenheit und vor allem Staunässe vermieden werden. Regelmäßiges gießen mit handwarmen Wasser verträgt der Weihnachtsstern am besten. Idealerweise besprüht man ihn auch noch mit Regenwasser.


Grundsätzlich sind Weihnachtssterne mehrjährige Pflanzen, welche an ihrem Naturstandort zu Sträuchern von mehreren Metern Höhe heranwachsen - leider landen sie bei uns nach Weihnachten meistens auf dem Müll. Mit etwas Hintergrundwissen und Fingerspitzengefühl können Weihnachsterne jedoch auch bei uns einige Jahre alt werden und uns Jahr für Jahr erfreuen.

Um die Ruhezeit der Pflanze zu aktivieren reduziert man ab Ende Februar die Wassergabe deutlich. Sobald der Weihnachtsstern seine echten Blüten verliert sollte er zurückgeschnitten werden. Ab Mai kann die Wassergabe wieder langsam erhöht werden. Ab dieser Zeit empfiehlt sich auch ein möglichst heller Standort ohne direkte Mittagssonne und eine wöchentliche Flüssigdüngergabe mit Blumendünger.


Weihnachtssterne sind sogenannte Kurztagpflanzen - um sie im folge Jahr erneut zur Blüte zu bringen darf der Weihnachtsstern ab September etwa 8 Wochen lang nur 10 bis 12 Stunden Licht bekommen. Aufgepasst zu den Lichtquellen zählt ebenso künstliches Licht! Am besten werden die Pflanzen in dieser Zeit über Nacht mit einem lichtundurchlässigen Kübel oder Karton verdeckt oder in einen dunklen Raum gestellt.


Hat alles geklappt kann man sich noch vor Weihnachten erneut über die schönen bunten Hochblätter und Blüten freuen.


Achtung: Weihnachtssterne sind für Haustiere sehr giftig und sollten für diese unerreichbar aufgestellt werden!

 

 

 

6. Dezember 2019

Gartentipp zum Thema Wunderwelt der Weihnachtsbäume

Auch heuer gibt es wieder einen weihnachtlichen Gartentipp aus unserem Gartenzentrum. Am 6. Dezember wurde dieser im ORF Steiermark in der Sendung "Steiermark heute" ausgestrahlt.

 

Hier das Video zum nachsehen

(Das Video wird von www.blumenschmuck.at bereitgestellt)

 

 

05. Dezember 2019

Drehtag - Gartentipp zum Thema  Wunderwelt der Weihnachtsbäume

Einblicke vom Drehtag zum jährlichen Weihnachsgartentipp aus unserem Gartenzentrum.